Vereinigung 2017-11-02T17:56:38+00:00

Klartext unseres Vereinsvorsitzenden David Bendels zum Mord von Kandel: ICH KLAGE AN!

Der blutige Alptraum, der sich über Deutschland gelegt hat, hat einen neuen Namen. In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert.

Weiterlesen

»Verein wirbt mit Franz Josef Strauß für Wahl der AfD«

Junge Freiheit,
Ausgabe 37/17 vom 08.09.17

Der „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“ hat am Freitag mit einer großangelegten Plakatkampagne zur Unterstützung der AfD begonnen.

Weiterlesen

Facebook

Verein Recht und Freiheit

Wir sagen NEIN! - Der Millionen-Migrantenstrom, der Deutschland überschwemmt, hat nur teilweise mit echten Flüchtlingen zu tun. - Die andauernde, weltweit propagierte Duldung des Asylmissbrauchs durch die Bundesregierung untergräbt den deutschen Rechtsstaat. Nach Artikel 16 A des Grundgesetzes kann sich auf das Asylrecht unter anderem nicht berufen, wer aus einem Mitgliedsstaat der EU wie z.B. Österreich einreist. Nach Artikel 18 des Asylgesetzes ist ihm die Einreise zu verweigern. Diese Vorschriften werden von der Bundesregierung rechtswidrig missachtet. - Folgen dieser Massenzuwanderung im Alltag sind ein besorgniserregender Anstieg der Kriminalität, Raub, Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe, rechtsfreie Räume, Drogenhandel, Mord und Totschlag durch Straftäter mit fremder Mentalität. - Der überwiegende Teil von Millionen von Migranten ist nicht in die deutsche Wirtschaft integrierbar und lebt dauerhaft auf unsere Kosten im Sozialsystem. - Profiteure der Völkerwanderung aus islamischen Staaten auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung sind die Asylindustrie und Politiker, die Staat und Gesellschaft in den Grundfesten verändern wollen. - Die drastische Reduzierung der überhöhten Steuerlast des Mittelstandes ist ein Gebot der Stunde. Steuerüberschüsse sind daher an die Bürgerinnen und Bürger zurückzugeben. Die Bürger sollen selber entscheiden, wie sie die Früchte ihrer Arbeit verwenden wollen. - Die Negativzins-Politik der Europäischen Zentralbank enteignet die deutschen Sparer. - Der Ankauf von Staatsanleihen in Höhe von ca. 1.500 Milliarden Euro durch die Europäische Zentralbank widerspricht unseren Gesetzen sowie den Vereinbarungen der Währungsunion und entwertet unser Geld. - Die bürokratische EU-Zentrale in Brüssel reißt immer mehr Kompetenzen an sich und entmachtet damit den Bund, die Länder und uns Bürgerinnen und Bürger. - Die geplante Abschaffung des Bargelds ist der Versuch, den Bürgern den letzten Rest von Unabhängigkeit zu nehmen und sie vollständig der staatlichen Kontrolle zu unterwerfen. - Die neuen Lehrpläne zum Thema »Sexuelle Vielfalt« haben eine verfehlte Frühsexualisierung unserer Kinder und die Auflösung der Familie zum Ziel.
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit1 day ago
Frage an #MamaMerkel: Wenn #Ausreisepflichtige nicht ausreisen müssen, warum müssen #Steuerpflichtige dann #Steuern zahlen?
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit2 days ago
#Christliche #Prägung #Deutschlands nicht verleugnen“

Luzide Gedanken des ehemaligen #Bundesverfassungsrichters Paul #Kirchhof! #Lektüreempfehlung!

#Tagespost:
„Der ehemalige Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof sieht keinen Grund dafür, aus Rücksicht auf den Islam und andere Religionen die christliche Prägung Deutschlands zu verleugnen.

Der Staat müsse „in seinem Personal, seinen Erscheinungsformen und seinen Institutionen seine Identität wahren und braucht auch seine gewachsene Kultur - einschließlich christlicher Feiertage, kultureller Symbole und Zeichen - nicht infrage zu stellen“, sagte Kirchhof, der am 21. Februar 75 wird, im Gespräch mit der Katholischen Nachrichten-Agentur.

Eine Abnahme von Kreuzen in Gerichtssälen etwa oder die Feier von Winterfesten anstelle von Weihnachtsfeiern sei nicht sinnvoll. Gleichwohl aber müsse der Staat allen Religionen umfassende Freiheiten gewähren, so Kirchhof. Jede Religion dürfe nach dem Prinzip der individuellen Religionsfreiheit und der Kirchenautonomie ihre eigenen Formen, Riten und Gebräuche entwickeln und leben: „Voraussetzung ist, dass die Kernmaßstäbe des Grundgesetzes - Friedlichkeit, Freiheit jedes Menschen, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Achtung vor dem Gesetz - eine Selbstverständlichkeit bleiben.“

Das Zusammenwirken von Christen und Muslimen in Deutschland werde momentan dadurch erschwert, dass die Muslime „bisher nicht den Rechtsstatus unserer religiösen Verbände haben“, so Kirchhof weiter. Daher könnten sie organisatorisch kein stetiger Gesprächspartner sein: „Für die Zusammenarbeit insbesondere in Schulen, Krankenhäusern, bei der Bundeswehr und in sozialen Einrichtungen sollte der Staat Angebote machen, die auch dem Islam Anreize geben, dem Staat als stetiger Gesprächs- und Vertragspartner zu begegnen.“

https://www.die-tagespost.de/politik/Christliche-Praegung-Deutschlands-nicht-verleugnen;art4685,186053
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit2 days ago
#DeutschlandKURIER 🇩🇪 / Ausgabe 07/18

Titel:
„Der Tod der #Volksparteien

Lesen Sie die Artikel des aktuellen Deutschland-KURIER unter: www.deutschland-kurier.org

Abonnieren Sie den Deutschland-KURIER unter: www.deutschland-kurier.org/abonnieren/
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit hat SPIEGEL.TVs Beitrag geteilt — schockiert.3 days ago
#SPIEGELTV: „Besuch bei einer syrischen #Flüchtlingsfamilie - Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder“

Anschauen, wirken lassen, nachdenken!

https://www.facebook.com/SPIEGEL.TV/posts/1876545545751721
Verein Recht und Freiheit
SPIEGEL.TV
Dieser Beitrag aus dem neuen Magazin sorgt für viele Diskussionen: Unser Reporter hat vor den Toren Hamburgs eine syrische Familie getroffen, in der die Vielehe praktiziert wird. Die Zweitfrau von Ahmad A. durfte nach Deutschland einreisen, um das Wohl ihrer vier gemeinsamen Kinder zu schützen.
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit hat AfDs Foto geteilt.3 days ago

Wir sagen Nein zur »merkelsche Masseneinwanderungspolitik«. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, tragen Sie sich bitte hier ein!

Bereits 9039 Personen haben den Aufruf “Nein zur merkelsche Masseneinwanderungspolitik” unterzeichnet. Die Unterstützung bezieht sich nur auf den Aufruf und nicht auf weitere Aktionen der “Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten”. Zum Schutz Ihrer Persönlichkeit wird nur der Anfangsbuchstabe Ihres Vornamens, Ihr Nachname sowie das Bundesland, in welchem Sie wohnen, in die Unterstützerliste eingetragen.

Werden Sie Unterstützer!
Manifest