Vereinigung 2017-07-10T14:14:54+00:00

Neue Stimme gegen den medialen Linksrutsch

Junge Freiheit, Nr.30/17 vom 21. Juli 2017

Vergangene Woche erschien die erste Ausgabe des ›Deutschland-Kurier‹. Die JF sprach mit Chefredakteur David Bendels

Weiterlesen

Deutschland-Kurier: Unabhängig – Unkonventionell – Erschwinglich

Ab morgen Mittwoch, 12. Juli, ist Deutschland um eine unabhängige politische Wochenzeitung reicher: den Deutschland-Kurier! Parallel zur Printausgabe erscheint der Deutschland-Kurier auch online und kann auf www.deutschland-kurier.org abonniert und gelesen werden.

Weiterlesen

Facebook

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit2 days ago

Wir danken IHNEN von Herzen für 10.000 "Gefällt mir" und IHRE großartige Unterstützung!

GEMEINSAM werden wir noch viel erreichen! Für unseren #Rechtsstaat und unsere #freiheitliche #Demokratie! Zum Wohle unseres deutschen #Vaterlandes!

...

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit5 days ago

"Neue Stimme gegen den medialen Linksrutsch"

Interview von David #Bendels in der aktuellen Ausgabe der #JF zum "Deutschland-Kurier"🇩🇪!

(Quelle: Junge Freiheit, Nr.30/17, 21. Juli 2017, S.17)

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit5 days ago

Der #Klartext von David #Bendels in der
2. Ausgabe des "Deutschland-Kuriers" 🇩🇪:

Liebe Leser,

jahrelang haben Grüne, Linkspartei und Teile der SPD den Terror brutaler Antifa-Reisekader, bewaffnet mit Präzisions-Zwillen, bagatellisiert und politisch...

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit6 days ago

Deutschland-Kurier 🇩🇪:
Morgen erscheint die 2. Ausgabe!

300.000 Exemplare werden in #Berlin verteilt!

In der nächsten Wochen folgen #Dresden und #München. Dann weitere Städte und Gemeinden deutschlandweit.
...

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit7 days ago

Der aktuelle #Klartext unseres Vereinsvorsitzenden David #Bendels zu #Merkel, #Obergrenze, #Seehofer und #Bayernplan! #Lesebefehl! 😉

Der #Bettvorlegerplan

#CSU-Chef Horst Seehofer will...

Wir sagen Nein zur »merkelschen Willkommenskultur«. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, tragen Sie sich bitte hier ein!

Bereits 8736 Personen haben den Aufruf „Nein zur merkelschen Willkommenskultur“ unterzeichnet. Die Unterstützung bezieht sich nur auf den Aufruf und nicht auf weitere Aktionen der „Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“. Zum Schutz Ihrer Persönlichkeit wird nur der Anfangsbuchstabe Ihres Vornamens, Ihr Nachname sowie das Bundesland, in welchem Sie wohnen, in die Unterstützerliste eingetragen.

Werden Sie Unterstützer!
Manifest