Vereinigung2018-10-02T09:54:58+00:00

Klartext unseres Vereinsvorsitzenden David Bendels zum Mord von Kandel: ICH KLAGE AN!

Der blutige Alptraum, der sich über Deutschland gelegt hat, hat einen neuen Namen. In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert.

Weiterlesen

»Verein wirbt mit Franz Josef Strauß für Wahl der AfD«

Junge Freiheit,
Ausgabe 37/17 vom 08.09.17

Der „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“ hat am Freitag mit einer großangelegten Plakatkampagne zur Unterstützung der AfD begonnen.

Weiterlesen

Facebook

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit
#UN-#Migrationspakt:
„Weltordnung ohne Grenzen und Nationen“

#Klartext des #DeutschlandKURIER🇩🇪Chefredakteurs David #Bendels:

Liebe Leser,

der sogenannte »Globale Pakt für Migration« der UN bestimmt auch diese Woche die politischen Debatten in Deutschland und Europa. Immer mehr Länder erkennen, wie verpflichtend selbst die angeblich juristisch nicht bindenden Erklärungen werden können – und steigen aus dem Verfahren der Anerkennung aus. Tschechien, Bulgarien, Polen und Israel kamen in den letzten Tagen hinzu.

Seltsamerweise sehen nur sehr wenige Medien die ökonomische Sprengkraft der angeblich rechtlich nicht verbindlichen Vereinbarung. Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht bezieht in bemerkenswerter Allianz mit den rechten und konservativ-bürgerlichen Kräften Stellung gegen den Pakt und kritisiert, die mit ihm intendierte »Förderung der Arbeitsmigration« nach der Façon der Großkonzerne würde »sowohl den Arbeitnehmern in den Zielländern als auch den Herkunftsländern der Migranten« schaden. Zustimmend zitiert Wagenknecht den Schlusssatz eines Artikels von Norbert Häring: »Linke Parteien, die so etwas mittragen, sind dem Untergang geweiht und haben ihn verdient.« Kein Wunder, sprach doch schon Friedrich Engels von der Gefahr, die ein weltweit verfügbares Lumpenproletariat für die Arbeitnehmerrechte bedeutet.

Eine weitere Sicht auf den Pakt offenbart sich mit der inhaltlichen und zeitlichen Einordnung in ein UN-­Gesamtkonzept: für eine Weltordnung ohne Grenzen und Nationen. Freie Fahrt der Globalisierung also. Die Legitimität von demokratisch ­gewachsenen Machtstrukturen wird in dieser neuen Welt durch eine andere solche »von oben«, über weltweit gültige Richtlinien supranationaler Organisationen, ersetzt. An diesen Maßstäben wird dann die jeweilige Politik gemessen. Man kann sie aber auch nicht mehr abwählen, ohne aus der Völkergemeinschaft auszuscheren. Das wäre das Gegenteil von Demokratie.

Herzlichst
Ihr David Bendels

www.deutschland-kurier.org/klartext-des-chefredakteurs-45-2018/
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit
#DeutschlandKURIER 🇩🇪 / Ausgabe Nr. 45/2018

Titel: #UN-#Migrationspakt -
Der Pakt mit dem Teufel

www.deutschland-kurier.org/der-pakt-mit-dem-teufel/

Lesen Sie alle aktuellen Artikel unter:
www.deutschland-kurier.org

Abonnieren Sie den Deutschland-KURIER unter: www.deutschland-kurier.org/abonnieren
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit
Ein großartiger und höchst informativer Titel der #JungenFreiheit zum #UN-#Migrationspakt!

#MigrationspaktSTOPPEN!

+++TEILEN+++TEILEN+++TEILEN+++

JF-TV-Reportage zum UN-Migrationspakt
Darin Auszüge aus einem Interview von #JF-Chefredakteur Dieter #Stein mit dem österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian #Strache (#FPÖ), in dem er seine Ablehnung dieses Paktes durch die österreichische Regierung begründet.

>>> https://www.youtube.com/watch?v=2gFQ6qhWea8
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit
#DeutschlandKURIER 🇩🇪 / Ausgabe Nr. 44/2018

Titel: Der Machtk(r)ampf in der Union

www.deutschland-kurier.org/der-machtkrampf-in-der-union/

Lesen Sie alle aktuellen Artikel unter:
www.deutschland-kurier.org

Abonnieren Sie den Deutschland-KURIER unter: www.deutschland-kurier.org/abonnieren

Wir sagen Nein zur »merkelsche Masseneinwanderungspolitik«. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, tragen Sie sich bitte hier ein!

Bereits 9039 Personen haben den Aufruf “Nein zur merkelsche Masseneinwanderungspolitik” unterzeichnet. Die Unterstützung bezieht sich nur auf den Aufruf und nicht auf weitere Aktionen der “Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten”. Zum Schutz Ihrer Persönlichkeit wird nur der Anfangsbuchstabe Ihres Vornamens, Ihr Nachname sowie das Bundesland, in welchem Sie wohnen, in die Unterstützerliste eingetragen.

Werden Sie Unterstützer!
Manifest