Vereinigung 2017-08-17T15:50:06+00:00

Pressemitteilung zur Verleihung des Medienpreises »Goldene Hoftrompete für besonders willfährige Regierungsberichterstattung«

Auszeichnung des Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten geht an die FAZ-Feuilleton-Redaktion für Zensur-Propaganda

Weiterlesen

Seehofer erklärt Masseneinwanderungskanzlerin Merkel zur CSU-Kandidatin!

Klar ist: Wer CSU wählt, bekommt Merkel! Wer Merkel nicht will, wählt AfD! Sagen Sie NEIN zu Angela Merkel und JA zu Recht und Freiheit: Werden Sie Unterstützer.

Weiterlesen

Facebook

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit19 hours ago

Erika #Steinbach: "Ich bin überzeugt: Unsere parlamentarische #Demokratie nimmt Schaden, wenn das #Parlament nicht wieder seine vom #Grundgesetz vorgeschriebene #Kontrollfunktion wahrnimmt.

In der #AfD sehe ich die einzige Kraft,...

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit2 days ago

Morgen lohnt sich ein Blick in die #FAZ!
#Klartext von Erika #Steinbach! 🇩🇪

(Quelle: FAZ, 17.08.2017, S.5;
Die Anzeige wurde vom "Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten" geschaltet /

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit7 days ago

Der aktuelle #Klartext unseres Vereinsvorsitzenden David #Bendels zu den heuchlerischen Aussagen des #CSU-Chefs Horst #Seehofer! #Lektüreempfehlung!

Seehofer – Merkels williger Erfüllungsgehilfe

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer...

Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit7 days ago

"Er (#Seehofer, #CSU) sehe es als unrealistisch an, die bisher 250.000 abgelehnten #Asylbewerber wieder aus Deutschland abzuschieben, sagte er in einem „Focus“-Interview. Es sei „fast unmöglich, die Migranten wieder zurückzuführen, wenn sie einmal im Land sind“.

Ohne weiteren...

Mit einer Spende auf das Konto
»Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten«,
Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels, IBAN: DE94 7709 1800 0000 9930 69
BIC: GENODEF1LIF
, können Sie dafür sorgen, dass dieses Inserat in weiteren Zeitungen erscheint. Mit herzlichem Dank für Ihre tatkräftige Unterstützung.

Vergrößern

Wir sagen Nein zur »merkelschen Willkommenskultur«. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, tragen Sie sich bitte hier ein!

Bereits 8736 Personen haben den Aufruf „Nein zur merkelschen Willkommenskultur“ unterzeichnet. Die Unterstützung bezieht sich nur auf den Aufruf und nicht auf weitere Aktionen der „Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“. Zum Schutz Ihrer Persönlichkeit wird nur der Anfangsbuchstabe Ihres Vornamens, Ihr Nachname sowie das Bundesland, in welchem Sie wohnen, in die Unterstützerliste eingetragen.

Werden Sie Unterstützer!
Manifest