Vereinigung 2017-10-03T16:46:39+00:00

Deutschland-Kurier: Unabhängig – Unkonventionell – Erschwinglich

Ab morgen Mittwoch, 12. Juli, ist Deutschland um eine unabhängige politische Wochenzeitung reicher: den Deutschland-Kurier! Parallel zur Printausgabe erscheint der Deutschland-Kurier auch online und kann auf www.deutschland-kurier.org abonniert und gelesen werden.

Weiterlesen

Frühjahrstagung mit Dr. Thilo Sarrazin

vom 05.04.2017

Das Studienzentrum Weikersheim (SZW) und der Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten hielten ihre gemeinsame Frühjahrstagung ab. Der Vortrag von Dr. Thilo Sarrazin steht unter dem Motto „Demografie und Einwanderung – Staat und Währung: Wie die Politik versagt“. Hier sehnen Sie den Vortrag von Dr. Thilo Sazzazin und einige Eindrücke des Abends.

Weiterlesen

Facebook

Verein Recht und Freiheit

Wir sagen NEIN! - Der Millionen-Migrantenstrom, der Deutschland überschwemmt, hat nur teilweise mit echten Flüchtlingen zu tun. - Die andauernde, weltweit propagierte Duldung des Asylmissbrauchs durch die Bundesregierung untergräbt den deutschen Rechtsstaat. Nach Artikel 16 A des Grundgesetzes kann sich auf das Asylrecht unter anderem nicht berufen, wer aus einem Mitgliedsstaat der EU wie z.B. Österreich einreist. Nach Artikel 18 des Asylgesetzes ist ihm die Einreise zu verweigern. Diese Vorschriften werden von der Bundesregierung rechtswidrig missachtet. - Folgen dieser Massenzuwanderung im Alltag sind ein besorgniserregender Anstieg der Kriminalität, Raub, Vergewaltigung und sexuelle Übergriffe, rechtsfreie Räume, Drogenhandel, Mord und Totschlag durch Straftäter mit fremder Mentalität. - Der überwiegende Teil von Millionen von Migranten ist nicht in die deutsche Wirtschaft integrierbar und lebt dauerhaft auf unsere Kosten im Sozialsystem. - Profiteure der Völkerwanderung aus islamischen Staaten auf dem Rücken der arbeitenden Bevölkerung sind die Asylindustrie und Politiker, die Staat und Gesellschaft in den Grundfesten verändern wollen. - Die drastische Reduzierung der überhöhten Steuerlast des Mittelstandes ist ein Gebot der Stunde. Steuerüberschüsse sind daher an die Bürgerinnen und Bürger zurückzugeben. Die Bürger sollen selber entscheiden, wie sie die Früchte ihrer Arbeit verwenden wollen. - Die Negativzins-Politik der Europäischen Zentralbank enteignet die deutschen Sparer. - Der Ankauf von Staatsanleihen in Höhe von ca. 1.500 Milliarden Euro durch die Europäische Zentralbank widerspricht unseren Gesetzen sowie den Vereinbarungen der Währungsunion und entwertet unser Geld. - Die bürokratische EU-Zentrale in Brüssel reißt immer mehr Kompetenzen an sich und entmachtet damit den Bund, die Länder und uns Bürgerinnen und Bürger. - Die geplante Abschaffung des Bargelds ist der Versuch, den Bürgern den letzten Rest von Unabhängigkeit zu nehmen und sie vollständig der staatlichen Kontrolle zu unterwerfen. - Die neuen Lehrpläne zum Thema »Sexuelle Vielfalt« haben eine verfehlte Frühsexualisierung unserer Kinder und die Auflösung der Familie zum Ziel.
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit20 hours ago
Der aktuelle #Klartext unseres Vereinsvorsitzenden David #Bendels zu den Wahlen in #Niedersachsen und #Österreich!
🇩🇪🇦🇹🇩🇪🇦🇹

Von Österreich lernen – oder mit Merkel untergehen

Glückwunsch, Österreich! Das Ergebnis der Nationalratswahl lässt die Merkel-CDU alt aussehen. Die FPÖ hat gezeigt, dass eine seriöse freiheitlich-konservative Kraft eine politische Wende herbeiführen kann. Diese Aufgabe kommt in Deutschland nun der AfD zu.

Die Parlamentswahlen in Österreich wurden von der Debatte über die Korrektur der Einwanderungspolitik bestimmt und entschieden. Die Multikulti-Grünen sind verdient aus dem Parlament herausgeflogen. Tu felix Austria!

Die christdemokratische ÖVP und ihr Frontmann Sebastian Kurz konnten gewinnen, weil sie auf den Kurs der Freiheitlichen eingeschwenkt sind. Die Medienschlaumeier und linksgrünen Besserwisser, die hierzulande davor warnen, nur ja nicht die Argumente der „Rechtspopulisten“ aufzugreifen und ernst zu nehmen, sind blamiert und düpiert.

Und Deutschland? In Niedersachsen hat die Merkel-Union den nächsten Fußtritt kassiert: Ein zweistelliger Vorsprung verspielt und von der SPD überholt. Dass Rot-Grün abgewählt wurde, hat nicht die CDU bewirkt, sondern die AfD, die in Hannover in den vierzehnten Landtag in Serie einzieht. Auch die übrigen „Jamaika“-Parteien, FDP und Grüne, wurden vom Wähler abgestraft, noch bevor die Koalitionsverhandlungen im Bund ernsthaft begonnen haben.

Die Kanzlerin und ihre Paladine wollen es immer noch nicht kapieren: Merkel zieht nicht nur die eigene Partei in den Abgrund und alle, die bereit sind, ihre Herrschaft zu verlängern, sie richtet das ganze Land zugrunde. Jeder weitere Merkel-Tag ist ein schwarzer Tag für Deutschland. Die Botschaft von Hannover heißt klipp und klar: Merkel muss weg!

www.rechtundfreiheit.de
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit2 days ago
#LTWNDS17: „Der nächste Tritt für #Merkel!“

Wir gratulieren der #AfD-#Niedersachen zum Einzug in den #Landtag! 👍🏻🇩🇪💪🏻

www.deutschland-kurier.org
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit3 days ago
„Dreiste #Mogelpackung

Michael #Paulwitz (#JF) enttarnt in seiner hervorragenden Analyse #Seehofers irrsinnige „#Obergrenze“! #Lektüreempfehlung!

https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/dreiste-mogelpackung/
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit4 days ago
Der „Deutschland-Kurier“-#Parteiencheck zur #Landtagswahl in #Niedersachsen!

Fazit: #AfD wählen! 👍🏻🇩🇪💪🏻

http://www.deutschland-kurier.org/parteiencheck-niedersachsen-wahl/
Verein Recht und Freiheit
Verein Recht und Freiheit hat Prof. Dr. Jörg Meuthens Video geteilt.5 days ago
Eine hervorragende Rede von
Prof. Dr. Jörg #Meuthen (#AfD)! 👍🏻🇩🇪💪🏻

Bitte unbedingt anschauen und teilen!

https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/videos/906735816141791/
Verein Recht und Freiheit
Prof. Dr. Jörg Meuthen
Ein grüner Ministerpräsident, der Millionen Wähler als "Bodensatz" verunglimpft, weil ihm deren Wahlverhalten nicht in den Kram passt, so weit sind wir schon in Deutschland. Sehen Sie selbst, was ich diesem Pseudo-Demokraten heute im Parlament in sein grünes Stammbuch geschrieben habe!

Wir sagen Nein zur »merkelschen Willkommenskultur«. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, tragen Sie sich bitte hier ein!

Bereits 9039 Personen haben den Aufruf „Nein zur merkelschen Willkommenskultur“ unterzeichnet. Die Unterstützung bezieht sich nur auf den Aufruf und nicht auf weitere Aktionen der „Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten“. Zum Schutz Ihrer Persönlichkeit wird nur der Anfangsbuchstabe Ihres Vornamens, Ihr Nachname sowie das Bundesland, in welchem Sie wohnen, in die Unterstützerliste eingetragen.

Werden Sie Unterstützer!
Manifest